Über Bienen, Über Heimathonig

AITRACH BRUMMT – bald noch mehr als bisher!

Die Natur unserer Heimat ist schön und schützenswert. Doch die Artenvielfalt nimmt dramatisch ab: Über 500 verschiedene Wildbienenarten gibt es in Deutschland. Mehr als 230 davon stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Mit der Initiative AITRACH BRUMMT haben wir uns entschieden, nicht nur zuzusehen, sondern zu handeln. Wir wollen aktiv für mehr Vielfalt und Lebensräume für Insekten sorgen. Denn nur Reden reicht nicht mehr.

FÜR MEHR VIELFALT IN UNSERER NATUR

Die industrielle Landwirtschaft mit ihren Monokulturen wie Mais und Raps, Pestizide in der Umwelt und der Verlust an Biotopflächen sind die Gründe für den Verlust an Artenreichtum. Insekten – und damit auch zahlreiche weitere Tiere – finden immer weniger Nahrungsquellen. Natürlich Lebensräume nehmen ab und verringern auch die Lebensqualität der Menschen. Denn auch wir profitieren davon, wenn es den Insekten gut geht: Durch ihre Bestäubungsleistung vieler wichtiger Wild- und Kulturpflanzen sind sie Garant für das Leben in und von der Natur.

AITRACH BRUMMT verteilt sich auf sechs verschiedene Standorte rund um Aitrach im württembergischen Allgäu. Zahlreiche Privatpersonen aus dem Ort sowie zwei Unternehmen unterstützen die Initiative. Und die Arbeit hat schon begonnen: Auf rund 5.000 qm haben wir den Boden aufbereitet, damit dort in Kürze das Wildblütensaatgut ausgebracht werden kann. Einige hübsche Insektenhotels werden an jedem Standort inklusiv Erklärungstafeln aufgestellt. Das Projekt soll damit auch Anregung für weitere Initiativen bieten und zeigen, dass jeder etwas tun kann.  Ob für die Initiative, im eigenen Garten oder auf dem Balkon: Zukunft entsteht, in dem wir sie machen.

Mehr Infos zu diesem Projekt?
Auf aitrach-brummt.de gibt es mehr Hintergründe und alle aktuellen Infos. Wir freuen uns über Feedback!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.