Honig, Über Bienen

Die Liebeserklärung an die Biene.

Teile diesen Artikel auf Facebook und gewinne mit etwas Glück eins von fünf Büchern „Die Biene – Eine Liebeserklärung“! *)

Hier geht’s zu unserer Facebook-Seite: klicken >>

Bienenbuch_Cover_Preis_3Wer das Buch nicht nur wegen der Bilder anschaut (alleine das würde sich allerdings lohnen!), sondern liest, entdeckt Unglaubliches: Bienen sehen UV-Licht, riechen in Stereo und haben ein erstaunlich gut durchorganisiertes System des Zusammenlebens in ihrem Bienenstock.

Die Medien sind voll von Mitteilungen über das Bienensterben, Probleme von Imkern und Gift als Zutat im Honig. Das ist die eine Seite. Wir finden: Es ist Zeit, die Welt der Bienen einmal von der anderen Seite zu sehen. Einfach mal zu erfahren, welch erstaunliche Fähigkeiten diese kleinen Wesen haben, ihre Welt zu verstehen – und sie darüber lieben zu lernen. Nur so können wir sie schützen.

Die beiden Autorinnen des Buchs, Kerstin Eitner und Katja Morgenthaler, führen uns in die Welt der Bienen. Wie haben Bienen unsere Kultur geprägt? Was genau erzählen sie sich, wenn sie auf den Waben tanzen? Wie entsteht das, was wir gerne als „Schwarmintelligenz“ bezeichnen? Und was ist wirklich dran an der Behauptung, die Bienen würden alle aussterben?

„Die Biene – Eine Liebeserklärung“ ist ein wunderbares Buch mit einer mehrfach ausgezeichneten Gestaltung (unter anderem „German Design Award 2017“ und „Eins der schönsten deutschen Bücher 2016“ von der STIFTUNG BUCHKUNST). Ein Buch, das Freude macht und Leidenschaft ausstrahlt. Und das beim Lesen den Blick auf eine Welt öffnet, die so voller Wunder steckt.

152 Seiten | 24,50 EUR | Greenpeace Media GmbH

„Die Biene – Eine Liebeserklärung“ direkt bestellen >>

*) Wir verlosen fünf dieser Bücher unter allen Heimathonig-Fans auf Facebook, die den entsprechenden Link dort bis zum 6.12.2016 geteilt haben. Die Gewinner werden über Facebook benachrichtigt.
Hier geht’s zu unserer Facebook-Seite: klicken >>

Allgemein, Honig

Götterbaumhonig aus DeutschlandFrisch verkostet und für hervorragend befunden: Der Götterbaumhonig von Imker Kalb ist ein würzig-kräftiger Genuss ohne Gleichen!

Er vereint kräftige Aromen, Süße und sogar eine gewisse Bitterkeit wie kaum ein anderer Honig. Götterbaumhonig ist sehr selten und in dieser Qualität kaum zu bekommen. Mit dem Götterbaum blühen nämlich auch die Akazien. Sammeln die Bienen Nektar von beiden Bäumen, sorgt der milde Akazienhonig für eine Art Verdünnung des besonderen Götterbaum-Aromas und der Honig verliert seine kräftige dunkelbraune Farbe.

Jetzt Götterbaumhonig online kaufen >>

Allgemein, Honig, Imker

productthumb_echter-sonnenblumenhonigHerbst ist Honigzeit. In diesem Jahr eine besonders schöne, denn wir können auf ein erfolgreiches Honigjahr zurückschauen – und die Ernte genießen! Dazu haben wir vom Heimathonig-Team uns mal was Neues ausgedacht: Ab sofort testen wir die spannendsten neuen Honigzugänge in unserem Angebot. Immer wieder erreichen uns Fragen nach der Geschmacksrichtung, den Verwendungsmöglichkeiten oder dem gesundheitlichen Nutzen bestimmter Honige.  Leider können wir natürlich nicht jeden einzelnen der inzwischen über 250 verschiedenen Honige bei uns probieren. Aber ein paar ausgewählte, durch ausgefallene Trachten, besondere Lagen oder einfach einen speziellen Geschmack gekennzeichnete Honige dürfen jetzt in die Rubrik „Unsere Lieblingshonige“.

Ganz frisch in dieser Rubrik: Der sooooo leckere Sonnenblumenhonig von Imker Wejlupek >> aus dem Heidekreis in Niedersachsen.

Wer einen guten Vorschlag für einen Lieblingshonig hat oder selbst Imker ist und uns eine Probe zukommen lassen möchte: Eine kurze Mail an info@heimathonig.de genügt – wir melden uns umgehend.

Honig, Imker, Über Heimathonig

Liebe Honigfreunde,

das für Heimathonig erfolgreichste Jahr seit Gründung geht ins Finale und wir überlegen schon: Was lief gut? Was können wir noch besser machen?

Manch eine Baustelle kennen wir natürlich (und arbeiten daran), andere Dinge fallen oft erst aufmerksamen Kunden auf. Und weil wir uns über Positives irgendwie mehr freuen, beginnen wir doch am besten damit. Schreibt uns, was euch gut gefällt an Heimathonig: an der Website, den Honigen, unseren Imkern oder einfach nur allgemein der Idee.

Unter den nettesten Postings verlosen wir einen 10%-Gutschein. Klickt auf unsere facebook-Seite und tragt gleich euren Kommentar dazu ein >>

Honig, Über Heimathonig

Dass Honig lecker ist, wissen wir schon. Aber wussten Sie auch, dass es in Deutschland über 200 verschiedene Sortenhonige gibt? Einige davon nur in ganz bestimmen Regionen? Oder dass Honig in einigen neueren Studien mehr Wirksamkeit bei Erkältungskrankheiten gezeigt hat als die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente?

Viele Infos rund ums flüssige Gold und eine spannende Verkostung gibt es ab diesem Jahr in drei verschiedenen vhs-Kursen in der Region Allgäu. Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich willkommen mitzumachen!

Mehr Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es auf den Seiten der vhs Leutkirch zum Honigseminar am 28. März 2015 >>, und am 9. Mai 2015 bei der vhs in Aitrach >> . Im neuen Herbstsemester wird es dann einen weiteren Kurs in Memmingen geben, Ort und Zeit geben wir rechtzeitig bekannt.

Wir freuen uns auf viele Honigfreunde und ein spannendes Seminar mit vielen süßen Überraschungen!

Honig, Rezepte mit Honig

Die Feiertage sind vorbei – ein neues, hoffentlich gutes Honigjahr 2015 hat begonnen. Und während die Bienen ihre Winterruhe halten, können wir uns mal mit dem Rezept einer begeisterten Honigfreundin beschäftigen, das sie uns geschickt hat. Es sorgt für samtweiche Lippen auch mitten im kalten Frost – und für gute Laune aufgrund der feinen Aromen.

Rezept für Lippenbalsam mit Honig

Man braucht dazu:

  • 1 Glas wie zB ein altes Honigglas, heißes Wasser, einen Topf und einen ausrangierten Löffel
  • 2 TL Bienenwachs
  • 2 TL Öl (Olivenöl oder Jojobaöl)
  • 1 TL Honig
  • Eine Aromazutat nach Lust + Laune wie Kokosöl, Zimt oder Vanille
  • Eine leere Lippenstifthülse oder ein anderes sauberes Gefäß

So geht’s:

Bienenwachs klein raspeln oder schneiden und zusammen mit dem Öl in einem Wasserbad schmelzen. Kleiner Tipp: Das Wachs lässt sich später nicht mehr wirklich gut vom Gefäß abkratzen. Deshalb lieber gleich ein altes Glas benutzen und in einen Topf stellen. Sobald die Masse geschmolzen ist, nur noch den Honig sowie Aromen nach Wahl einrühren. Wer eine alte und leere Lippenstifthülse hat, kann jetzt die Mischung dort einfüllen. Es funktioniert aber auch mit einem sauberen kleinen Glas oder einer Dose. Der Balsam wird schnell fest und nimmt jede beliebige Form an.

Viel Spaß beim Ausprobieren – wir testen es ebenfalls gleich heute noch 🙂

Heike vom Heimathonig-Team

Honig, Honig verschenken, Imker

Katja Baudis betreibt eine Hobby-Imkerei im Harz. Dort, in ihrer Region, gibt’s ganz viel Natur:Majoranhonig Ihre Bienen fliegen rund um die unter Naturschutz stehenden Okerauen, angrenzend an das so genannte „Grüne Band“. Eine artenreiche Region, in der die Bienen ihre Freude haben und der Imkerin die Grundlage für einzigartige Honige bieten.

Ganz besonders freuen wir uns über einen Neuzugang im Oktober, den es noch nie bei uns gab: Majoranhonig! Aromatisch und elegant auf der Zunge zugleich ist dieser Sortenhonig eine echte Rarität (und ein super Tipp für alle, die schon jetzt an Geschenke denken…)

Doch es gibt noch mehr zu entdecken bei Katja Baudis. Einfach mal in ihrem Honig-Shop stöbern….

Viel Spaß und süße Grüße

Das Heimathonig-Team

Honig, Rezepte mit Honig

Die besten Zutaten auch bei der Schönheitspflege stammen aus der Natur: Schon Königin Kleopatra wusste die Vorteile natürlichen Honigs im warmen Badewasser zu schätzen. Laut Überlieferung nahm sie regelmäßig ein pflegendes Bad mit Honig sowie Milch darin (für ein normales Vollbad reichen 3-4 Esslöffel Honig plus ein Liter Milch). Auch wenn der Honig zunächst „nur“ ins Badewasser gegeben wird: Auch beim Wellness-Bad sollten Sie auf naturbelassenen Honig setzen. Dass regionaler Honig günstig sein kann, zeigen wir ja mit unseren Sparpaketen.

Probieren Sie es doch auch mal: Es macht Spaß und sorgt für samtweiche Haut! Ein schöner Spaß, der nicht nur bei Regenwetter gut ist für Körper und Seele…

Übrigens auch ein tolles Erlebnis für Kinder!

Honig

Den gibt es richtig selten – und selten dazu noch so gut. In diesem Jahr haben unsere Honigkenner aber Glück: Imker Wejlupek, ein begeisterter Hobby-Imker aus der Lüneburger Heide, hat es geschafft: Er hat Melezitose-Honig aus seinen Waben gepresst und abgefüllt. Das ist nicht leicht, denn Melezitose-Honig enthält einen hohen Anteil einer sehr stabilen Zuckerart (ein Dreifachzucker aus zwei Molekülen Glucose und einem Molekül Fructose), die so schnell fest wird, dass der Honig schon in den Waben manchmal wie Zement steckt.

Melezitose gibt es in Honigtau immer in kleineren Anteilen – rund 15 Prozent zum Beispiel im Tannenhonigtau, meist um die 30 Prozent im Fichtenhonigtau. Besonders viel Melezitose enthält der Honigtau der Großen Schwarzen Fichtenrindenlaus Cinara piceae.

Probieren Sie jetzt diese Rarität unter den heimischen Honigen: Der Honig hat eine herrlich dunkelgoldene Farbe und ein tolles Aroma. Der Geschmack ist kräftig und gleichzeitig feinsüß mit leicht sandigen Karamellnoten. Zum Melezitose-Honig von Imker Wejlupek >>

Honig, Honig verschenken

Foto: Jürgen Hüsmert / www.pixelio.de

Jetzt geht’s los: Ganz viele frisch abgefüllte Honige kommen gerade bei uns rein, die Honigfreunde unbedingt probieren müssen! So zum Beispiel der neue Waldhonig von Imker Ziesmann aus dem Fichtelgebirge. Er hat ihn im August 2013 frisch geschleudert und schwärmt selbst von dem dieses Jahr einzigartig feinwürzigen Geschmack dieses Naturprodukts. Enthalten darin sind Linde, Fichtentau, Trachten aus bunten Sommerwiesen, Beerensträuchern und Kräutern von umliegenden Gärten. Jetzt probieren: Waldhonig aus dem Fichtelgebirge >>

Ein weiterer Spitzen-Herbsthonig ist der neue Edelkastanienhonig von Imker Dr. Hagemeier. Der Geschmack ist herb und markant für diese Honigsorte, das Aroma erinnert sofort an den kräftigen Duft der Kastanienblüte im Frühjahr. Bemerkenswert auch die Farbe dieses Honigs: dunkelgold bis rotbraun schimmert er in den schönsten Tönen. Der Herbst kann kommen mit diesem Honig: Bio-Edelkastanienhonig aus dem Odenwald >>

Und für alle, die dem Sommer noch etwas nachhängen und ihn auf keinen Fall vergessen möchten, gibt es diesen schönen Sommerhonig von Imker Betz: Bio-Sommertracht aus der Oberpfalz >>

Viel Freude und einen schönen Herbstanfang wünscht

Hanni B.