Honig, Imker

Deutschland importiert 80% des Honigbedarfs

Heimische Imker und ihre Bienen sind fleißig, doch an den Zahlen ändert das leider wenig: Deutschland bleibt auch 2016 der größte Importeur von Honig in der EU. Zwar sanken die Importe um 6.700 Tonnen, dennoch werden noch immer 80% des gesamten Honigbedarfs importiert. Eine hohe Zahl – zumal jeder von  uns statistisch rund 1 Kilo Honig pro Jahr verzehrt. Hauptlieferanten nach Deutschland sind Argentinien (13.500 Tonnen), danach folgen Mexiko (13.000 Tonnen) und die Ukraine (12.000 Tonnen). Knapp 24.000 Tonnen exportiert Deutschland wiederum in zahlreiche andere Länder.

Wir von Heimathonig sind für kurze Wege: Weil Honig vom heimischen Imker gut ist für unsere Natur – und weil es einfach besser schmeckt zu wissen, wo der Honig herkommt. Nutzen Sie den direkten Weg und genießen auch Sie die Vielfalt heimischer Honigsorten >>

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.