Allgemein, Honig, Über Heimathonig

Wütende BieneMit Heimathonig unterstützen wir deutschen Honig, weil wir Qualität schätzen und die Bestäubungsleistung der Bienen nun mal nicht importiert werden kann. Auf dem heimischen Honigmarkt tummeln sich viele unterschiedliche Leute. Das Spektrum reicht von kleinen Imkern, die ihren Honig hauptsächlich im Bekanntenkreis verkaufen, bis zu internationalen Konzernen, die viel Geld mit Honigimporten verdienen. Und seit kurzem sind wir mit Heimathonig.de auch dabei.

Abmahnung wegen Verunglimpfung von Importhonig

Wir unterstützen bekanntermaßen alle Imker in Deutschland. Momentan sind es gut 30 Imker von der Ostsee bis zum Allgäu, vom Rheinland bis Brandenburg. Wer hätte gedacht, dass uns die Importhonig-Lobby jetzt schon wahrnimmt? Und uns auch gleich mal abmahnt! Begründung: Verunglimpfung von Importhonig.

Mit einer Frist von großzügigen 3 Werktagen sollen wir die „haltlosen Aussagen“ auf unserer Website entfernen. Sonst forderten sie von uns eine „strafbewehrte Unterlassungserklärung“. Ach ja: Die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte behält man sich natürlich vor.

Müssen wir jetzt also jeden Supermarkthonig fördern – oder gar essen?

Nein, so schlimm wird es schon nicht kommen. Lassen wir Fakten für sich sprechen. In den Supermarktregalen hat die Stiftung Warentest noch 2004 viele Gemische entdeckt, die den Namen Honig nicht verdient haben. Unter dem Titel „Kein reiner Genuss“ fasst die Stiftung Warentest zusammen: „34 Honige hat die Stiftung Warentest geprüft. 18 verstießen gegen die Vorschriften, 10 davon hätten nicht als Honig verkauft werden dürfen. Neun trugen die Sortenbezeichnung zu Unrecht. Ein katastrophales Ergebnis.“

Bei einem jüngeren Test lobt die Stiftung Warentest eine positive Entwicklung. Doch noch immer ist festzustellen, dass nicht jeder Honig der deutschen Honigverordnung entspricht. Auch 2009 ist somit das Ergebnis der Stiftung Warentest ernüchternd: „Die Stiftung Warentest hat 35 Honige geprüft. Nur neun waren gut.“

Und erst im Oktober 2009 setzt Ökotest mit dem Test  „Honig: Summ, Summ – Bumm!“ noch einen drauf: „In unserem Test sind sage und schreibe elf von 24 Honigen mit Gen-Tech-Pollen verunreinigt – vor allem solche aus Südamerika.“ Gleichzeitig hat Ökotest in keinem einzigen deutschen Honig Gen-Tech-Pollen gefunden. Für uns Grund genug, Gläser mit der Beschriftung „Mischung aus EG und Nicht-EG-Ländern“ im Supermarktregal stehen zu lassen. Achten Sie mal darauf, wie oft Sie das auf den Etiketten lesen müssen!

Diese Tests haben uns dazu veranlasst, die Vermarktung von deutschem Honig zu unterstützen und die vielen kleinen Imker in Deutschland zu fördern, die mit viel Leidenschaft und Engagement die Imkerei betreiben. Wir wollen den Konsumenten, die Wert auf gute, regionale Produkte legen, eine Alternative zum Supermarkthonig geben.

Und dann ist da noch die Sache mit den Bienchen und den Blümchen

Nicht zu vergessen: Wer Honig aus der Region kauft, leistet einen entscheidenden Beitrag zum Naturschutz: Rund 85 % der landwirtschaftlichen Erträge im Pflanzen- und Obstbau hängen in Deutschland von der Bestäubung durch Honigbienen ab. Das gilt entsprechend auch für die meisten Wildblumen. Die Bestäubungsleistung kann man nicht so leicht importieren wie ein paar Tonnen Honig. Daran kann auch die Importhonig-Lobby nichts ändern.

Süße Grüße

Markus

Honig

Blütenhonig aus Dortmund
Blütenhonig aus Dortmund

Seit ich denken kann, mag ich Honig. Durch befreundete Imker hatten wir immer mal wieder verschiedene Sorten im Haus. Wir waren immer gespannt, wie der Honig wohl schmeckt, wenn wir ein neues Glas öffneten. Jetzt beschäftige ich mich durch Heimathonig auch beruflich mit Honig. Wir führen bei Heimathonig bereits über 50 verschiedene Honige aus Deutschland und werden unser Sortiment weiter ausbauen. Wie früher am Frühstückstisch spüre ich auch jetzt dieses gewisse Kribbeln, wenn uns neuer Honig von einem Imker erreicht. Die Begeisterung für Honig ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Dass das für andere Menschen nicht so sein muss, habe ich neulich in einem Gespräch festgestellt, als mir folgende Frage gestellt wurde:

Verschiedene Honigsorten? Schmeckt man da denn überhaupt Unterschiede? Continue Reading

Honig verschenken

Biene an Schlüsselblume
Foto: Imker Helmut Thelen

Was gibt es Schöneres, als zu den ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres eine Auswahl an besonderem Frühlingshonig zu genießen? So wie es uns Menschen im Frühjahr nach draußen zieht, beginnen auch die Bienen bald ihre ersten Flüge. Sie sammeln dann Honig, der die Düfte der ersten zarten Blumen des Jahres einfängt. Stellen Sie sich eine schöne Mischung typischer Frühlingshonige aus Deutschland zusammen. Eine Auswahl, die Frühlingsgefühle weckt: Löwenzahnhonig aus dem Allgäu, Bio-Obstblütenhonig aus Brandenburg, Rapshonig von der Ostsee oder früh geschleuderter Blütenhonig aus dem Isental.

Honig verschenken und die Artenvielfalt erhalten

Mit einer schönen Auswahl von leckerem deutschen Honig machen Sie Ihren Lieben eine ganz besondere Freude. Sie können Ihr Geschenk ganz einfach online bestellen und mit einer hübschen Geschenkkarte samt persönlichem Gruß ergänzen. Mit Ihrem Geschenk tun Sie zudem doppelt Gutes: Sie verschenken gesunden Genuss und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt. Sie unterstützen mit Ihrem Kauf die regionalen Imker in Deutschland, deren Bienen unverzichtbar sind für die Bestäubung der meisten Wildblumen. Gründe genug also, den Frühling auf die süße Art einzuläuten…

Mit frischen Frühlingsgrüßen

Markus

Honig

Die Zeiten, als Biowaren nur was für fundamentalistische Ökos waren, sind längst vorbei. Viele, insbesondere anspruchsvolle Kunden bevorzugen heute naturbelassene Lebensmittel ohne Zusatzstoffe. Biowaren kommen damit raus aus ihrer Schrumpelecke und landen auch in normalen Supermärkten sowie natürlich im Internet.

Die Zahl der Anbieter von Bio-Lebensmitteln nimmt dabei stetig zu. Nicht nur zur Freude von Verbrauchern, denn wie soll man im Einzelfall wissen, welches Nahrungsmittel berechtigt als „Bio“ deklariert wird und welches nicht? Das kunterbunte Wirrwarr bei den zahlreichen Bio-Logos trägt nicht zur Erhellung bei. Immerhin ein einheitliches EU-Bio-Logo gibt es nun seit Anfang Februar 2010, das ab 1. Juli 2010 gültig ist. Das hellgrüne Euro-Blatt steht für Bioprodukte, die nach den EG-Rechtsvorschriften für ökologischen Landbau hergestellt wurden.

Doch welche Richtlinien gelten für Honig? Wie kann ich als Verbraucher Bio-Honig von konventionellem unterscheiden? Continue Reading

Allgemein

Da kann der Terminkalender noch so voll sein, der Apisticus-Tag ist für viele Imker ein Muss. Am 6. und 7. Februar 2010 werden wieder über 1.200 von ihnen nach Münster strömen, zum inzwischen 19. Mal. Das Motto gibt die Richtung vor: „Gemeinsam in die Zukunft – Chancen für Imkerei und Landwirtschaft“. Heimathonig.de verkörpert dieses Motto regelrecht: Wir bieten Imkern eine gemeinsame Plattform, um die große Chance unserer Zeit erfolgreich zu nutzen: das Internet. Da ist es uns eine ganz besondere Freude, dass der APIS e.V. auf seinem Stand beim Apisticus-Tag auch über Heimathonig.de informiert. Wir freuen uns sehr, dass unsere junge Idee bereits so nett unterstützt wird. Continue Reading

Allgemein, Über Heimathonig

Klar: Das Beste ist, direkt beim Imker in der Nachbarschaft einzukaufen. Einen netten Spaziergang oder eine Radtour am Wochenende machen und ‚meinen‘ Imker persönlich besuchen. So kann ich mich selbst von der Qualität des Honigs überzeugen und häufig auch verschiedene Sorten probieren. Ich bekomme vom Imker den regionalen Lieblingshonig und schütze gleichzeitig die Umwelt in meiner Nachbarschaft. Das Schöne: Bei Heimathonig.de finden Sie bald ausgewählte Imker in Ihrer Nähe. Und dann kann es losgehen mit dem Spaziergang… Continue Reading

Über Heimathonig

© Susanne Schmich/pixelio.de

Was ist Heimathonig?
Honig ist ein Produkt, bei dem wir besonderen Wert auf die Herkunft legen. Weil wir wissen, dass Herkunft den Unterschied macht: Wo flogen die Bienen aus? Was wurde gesammelt? Wer hat den Honig erzeugt und wann? Mit dem Wissen um den Ursprung eines Produkts steigert sich der Genuss. Und Honig ist ein ganz besonderer Genuss direkt aus der Natur.
Das flüssige Gold ist zudem ein Naturprodukt, das Menschen seit Jahrtausenden herstellen und genießen. Mit Heimathonig geben wir einem traditionellen Handwerk Raum für Anerkennung und den Imkern die Chance, ihren Honig direkt an Kunden mit Wertschätzung verkaufen zu können. Continue Reading